03.08.2017

5 Dinge, die du unbedingt in Malaysia machen solltest



Wieder ein Jahr rum, wieder eine Reise mehr. In den Semesterferien geht es für ein paar Wochen in den Urlaub. Dieses Jahr .... Malaysia. Und ich bin beigeistert. Das Land ist sehr schön, sehr vielfältig und hat viel zu bieten. Klar, es gibt den einen oder anderen Minuspunkt, aber kein Land ist perfekt. Malaysia ist ein muslimisches Land, dessen sollte man sich stets bewusst sein. Aber ihr braucht euch deshalb nicht unwohl fühlen.  Malaysia ist ein Land voller Artenvielfalt, schönen Regenwäldern, traumhaften Teplantagen, pulsierenden Großstädten, sagenhaft gutem Essen und offenherzigen Menschen.

Ich möchte euch heute meine Top 5 vorstellen. 5 Dinge, die du unbedingt in Malaysia machen solltest, um deinen Aufenthalt perfekt zu machen. 5 Dinge, die ich nie missen möchte. Fangen wir an mit ...



... entdecke den Regenwald und die Tierwelt Borneos

proboscis monkey

2/3 des Landes ist mit Regenwald bedeckt. Besonders der Regenwald Borneos gilt als einer der ältesten und damit auch artenreichsten tropischen Regenwäldern. Allerdings ist dieser sehr bedroht. Denn es werden immer mehr Gebiete abgeholzt um Palmölplantagen anzubauen. Die steigende Nachfrage hat schlimme Folgen für den Regenwald. Es lässt einen schon sehr verzweifeln, wenn man mit dem Bus kilometerlang an Palmölplantagen vorbei fährt. Dort standen früher einmal dicht besiedelte Bäume verschiedenster Natur.
Der Regenwald bietet eine Vielzahl von Tierarten ein Zuhause. Unter anderem dem heimischen Nasenaffen und dem Orang Utan. Ein absolutes must see! Die Nasenaffen sehen sehr witzig aus, mit ihrer großen Nase. Stundenlang hätte ich sie beobachten können. Auch die Auffangstation für Orang Utas war sehr sehenswert. Ihr könnt sie aber auch in freier Wildbahn beobachten, bei ein wenig Glück. 
Übernachtet in eine Lodge mitten im Regenwald. Ihr bekommt nachts, wenn es dunkel ist, die ganzen Geräusche hautnah mit. Denn der Wald schläft nicht. :-) Und viele seiner Bewohner erst recht nicht. 



... besichtige die Cameron Highlands und trinke BOH Tee



Ein Highlight meiner Reise waren die Cameron Highlands. Sie sind absolut sehenswert. Die Fahrt dorthin ist etwas hügelig und anstrengend. Wer ein bisschen Abkühlung des sonst heißen Landes sucht, der ist hier genau richtig. Hoch oben, bei einer Höhe von 1.500 Metern über dem Meeresspiegel, tauchen Temperaturen von 15 - 25 Grad auf. Nachts kann es daher auch schon einmal etwas kühler werden. Das wunderbare Klima trägt dazu bei, dass dieser Teil Malaysias besonders fruchtig ist. Dort wachsen in vielen Gewächshäusern Erdbeeren, Spargel, Wassergras, Rosen und vieles mehr. Und natürlich auch der berühmte Tee. BOH Tee. Dieser wird hier angebaut, geerntet, verpackt, und auch vermarktet. Geerntet wird täglich. Natürlich nur die frischen Wüchse der Teeplfanze. 
Begebt Euch auf einen der - ich glaube - 12 Wanderwegen. Ihr könnt so die Natur bewundern und einen tollen Ausblick auf die Teeplantagen haben. Schlendert auch einmal durch sie hindurch. Vorbei an den Arbeitern, die täglich den frischen Tee ernten. Wenn ihr achtsam seid, wird auch niemand etwas dagegen haben. 


Trinkt auch unbedingt einen BOH Tee in einem der vielen Teehäusern. Leider überwiegend von Chinesen überschwemmt. Ich habe hier einen Matcha Tee und ein Erdbeertörtchen (Erdbeeren auch aus den Cameron Highlands). 



... entspanne auf den Perhentian Islands



Die Inseln sind ein Paradies auf Erden. Sie haben alles was ihr für die nächsten Tage dort braucht. Ruhe, tolles glasklares Wasser, und bunte Korallenriffe. Hier könnt ihr wieder Energie auftanken. Ein Ort der puren Entspannung. 
Es gibt zwei Inseln. Einmal Perhentin Kesil und Besar. Kecil wird eher von Backpackern besucht, während Besar eher für paare oder Familien gemacht ist, die Ruhe suchen. Beide Inseln haben eine tolle Atmosphäre. Auf Kecil haben wir viele Backpacker getroffen und tolle Abende miteinander verbracht. 
Aber etwas besser hat es mir auf Besar gefallen. wunderschönes türkises Wasser, das Korallenriff direkt vor der Haustüre und schöne Sandstrände. Wir haben im Coral View Island Resort übernachtet. Eine absolute Empfehlung!!!!! 


Mietet euch ein Taxiboot und lasst euch auf die abgelegenen Strände bringen. Der Adam and Eve Strand ist toll. Oder der Turtle Beach, eine absolute Empfehlung!



... entdeckt die Unterwasserwelt


Malaysia wird auch von vielen Travellern für seine atemberaubende Unterwasserwelt geschätzt. Das kristallklare Wasser lädt mit seiner Korallenvielfalt ja regelrecht zum Tauchen und Schnorcheln ein! 
Gerade auf Perhentian Islands könnt ihr auch viele Tiere hautnah beobachten. Stachelrochen, riesige Schildkröten und Clown-Fische könnt ihr unter anderem entdecken. Aber auch viele bunte Korallen. Die besten Plätze sind aber an den Küsten von Sabah. 
Leiht euch auf den Inseln einfach Schnorchelausrüstung aus. Ihr braucht keine Tour. Denn das Riff und die Tiere sind genau vor Eurer Nase und ein paar Schwimmzüge vom Strand entfernt! 




... fotografiert George Towns Street Art 


George Twon hat sich zu einem wahrhaften Zentrum für Street Art in ganz Südostasien entwickelt. Taucht ein in die Welt des Street Arts. Bestaunt die Kunstwerke an den Hauswänden. Um alle besichtigen zu können, braucht ihr etwas Zeit. Und am Besten eine Karte. Oder einen Guide. Hier auf dieser Seite habt ihr eine sehr nützliche Hilfe, wie ich finde. Eine Map zu den ganzen Street Arts findet ihr ebenso hier  Die wichtigsten sind eingezeichnet. 
Die Kunstwerke sind überall in der Stadt verteilt, und bieten euch ein tolles Fotomotiv. George Town ist wegen seiner Häuser im Kolonialstil zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Aber nun bietet das Street Art zusätzlich eine tolle Touristenattraktion. 

Und nachdem ihr stundenlang in der Stadt herumgeirrt seid, könnt ihr Abends richtig richtig gut essen. George Town ist auch sehr für das gute Essen bekannt! 






Das waren sie, meine Top 5 Places to visit in Malaysia. Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig helfen, und vielleicht den einen oder anderen davon zu überzeugen, dass Malaysia schon einen Besuch wert ist :-)

Liebe Grüße




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen