08.10.2017

RezepteSonntag - Deftiger Strudelteig



Hi meine lieben,

ich war ja vor zwei Wochen in Österreich und da kaufe ich immer Strudelteig. Er ist dünner als Blätterteig und geht auch nicht ganz so auf. Für das Rezept könnt ihr aber natürlich auch Blätterteig verwenden. Auch bei der Füllung könnt ihr total variieren. Ich nenne sie jetzt einfach mal Strudelteigmuffins. Diese eignen sich auch gut als Resteverwertung. Einfach was ihr noch daheim habt könnt ihr in die Muffins füllen. Aber ich zeige euch heute mal was ich verwendet habe.

Z U T A T E N

Strudelteig
Tomatensoße mit Gemüse
Schinken
Champignons
Karotten
Paprika
Tomaten
Mozzarella-Käse


Z U B E R E I T U N G

Ich habe als erstes alles für die Füllung vorbereitet. Schneidet dafür einfach die Zutaten, bis auf den Käse und den Strudelteig, in kleine Stücke und bratet diese in einer Pfanne gut an. Wenn alles gut Farbe bekommen hat, gebt ihr die Tomatensoße dazu. Den Strudelteig schneidet ihr in Quadrate. Schaut einfach mal wie groß eure Muffinform ist. Drückt den Teig am Boden gut an. Der Strudelteig wirft an den Seiten dann ein paar Falten, das macht aber gar nichts. Gebt nun etwa 2 Esslöffel der Füllung in die Form und schließt mit den Falten die Form. Damit der Teig im Ofen nicht anbrennt einfach ein bisschen Käse oben drauf. Mozzarella passt perfekt dazu. Gebt nun die Muffins für ca. 20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Ich habe, damit der Teig nicht in der Form kleben bleibt, Papierförmchen in die Form gegeben. Damit sich das Papier gut löst, müssen die Muffins komplett ausgekühlt sein. 



Ich hoffe euch gefällt das Rezept und ihr probiert es aus. Die Muffins eigenen sich perfekt zum Mitnehmen auf eine Party oder eben auch mal für schnell daheim. Meinen Kollegen habe sie sehr sehr gut geschmeckt.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag! 

Liebe Grüße,



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen